Schlagwort-Archive: Selbstvertrauen

VIDEO: So bekommen Sie SELBSTVERTRAUEN…

In diesem Video zeigt Ihnen Markus Dan die Hintergründe von Selbstvertrauen und wie Sie es bekommen.

Wenn Sie sich das volle Video ansehen oder runterladen wollen bitte hier klicken.

 

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉 … mit Geschenk!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Einstellung, Selbstvertrauen

PickUpCon 2010 – Das Verführungsevent des Jahres


Die „PickupCon“ ist ein Highlight Event für „professionelle“ Flirt- und Verführungskunst.

Trotz des enormen Realisierungsaufwandes und des starken Expertenteams im Background, ist sie als absolute Non-Profit Veranstaltung und einzigartige Party der größten deutschsprachigen PickUp-Community.

Ich werde bei der diesjährigen PickUp Con 2010 über das ewige Thema „Selbstvertrauen“ reden.

Da es eine begrenzte Teilnehmerzahl gibt rate ich, sich rasch Tickets zu besorgen!

Infos gibts hier:

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉 … mit Geschenk!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter diverses

Ein kleines Ritual für mehr Lebensqualität, das nicht einmal Zeit kostet

Heute möchte ich Ihnen ein kleines Ritual vorstellen, dass Ihre Lebensqualität steigern und die Welt zu einem schöneren Ort machen wird.

Dieser Blog ist gesiedelt. Sie finden den gesamten Beitrag hier:

http://markusdan.com/blog/ein-kleines-ritual-fur-mehr-lebensqualitat-das-nicht-einmal-zeit-kostet/

 

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉 … mit Geschenk!

10 Kommentare

Eingeordnet unter Die Straße, diverses, Einstellung, Selbstvertrauen

Persönlichkeitsentwicklung für den modernen Mann

Die traurige Wahrheit ist: Männer werden immer mehr zu Waschlappen.

Nicht nur, dass sie sich immer weniger trauen, attraktive Frauen einfach mal (nüchtern) anzusprechen, sie schämen sich sogar dafür, etwas dagegen zu unternehmen!

Bedenken Sie: Frauen werden in den verschiedenen Frauenzeitschriften durch die dort vorkommenden Tipps und Tricks schon von klein auf daraufhin geschult, Männer in die für sie gewünschte Richtung zu bringen.

Natürlich heißt es dort nicht „manipulieren“, sondern es sind einfach Methoden, wie man mit „Ihm“ kommuniziert, wie Frau „ihn“ dazu bringt, ihm möglichst viele Gefälligkeiten abzupressen, Freundschaftsdienste und ähnliches. (Es heißt dort auch nicht „erpressen“, sondern „halten Sie ihn ruhig ein wenig hin“ oder ähnliches…)

Immer immer wird die theoretische Möglichkeit von Sex impliziert.

Frauen lernen schon von klein auf, Männer dazu zu bringen, das zu tun, was die Frauen wollen. Und das ganze ohne einen Hauch von Gewissensbissen.

Niemand redet dabei von Manipulation, von Erpressung, Druck ausüben und mehr.

Dieses Verhalten (nicht die verwendeten Worte) wird natürlich auch in den verschiedenen TV-Serien und Hollywood-Filmen gelehrt. Und es ist für alle in Ordnung, wenn der Mann zahlt.

Wir hingegen sind die schlimmsten Teufel auf Erden, wenn wir uns mal eine CD reinziehen, die einem beibringt, wie Mann Frauen ins Bett bekommt.

Oder Sie haben sogar ein leicht schlechtes Gewissen wenn Sie einen Blog wie diesen lesen.

Die Kunst, eine Frau zu verführen (ja, ich sehe eine Kunst darin) gehört jedoch meiner Meinung nach zum Repertoire eines jeden Mannes.

Die Kunst der Verführung ist eine wichtige Persönlichkeitsentwicklung für den modernen Mann.

Denn genau das macht Selbstvertrauen mit Frauen aus: Es entwickelt Ihre Persönlichkeit! (Es bedeutet natürlich nciht, dass Sie mit allen Frauen schlafen müssen – es geht um Ihrem Umgang. Dass sich Frauen in Ihrer Umgebung wohl fühlen. Und begehrt. Und gewollt. Auch wenn Sie nicht mit jeder einzelnen ins Bett gehen, um dies auch zu beweisen.)

Dieses Selbstvertrauen, diese Sicherheit, strahlt auch auf alle anderen Bereiche Ihres Lebens aus: Sie werden ausgeglichener und ruhiger. Und haben natürlich ganz einfach mehr Spaß am Leben.

Aber reden Sie nicht mit Frauen darüber, denn diese sind (durch Medien und oft eine abgefuckte Einstellung) darauf konditioniert, darin etwas Schlechtes zu sehen.

Reden Sie mal mit einer Frauen darüber, dass Sie sich damit beschäftigen, Frauen ins Bett zu bekommen. Schon kann Mann das innere Kopfschütteln fast spüren, ihren Widerwille gegen so etwas Verwerfliches.

(Vergessen wurde jedoch, dass Ihnen die selbe Dame gerade mit einem push-up ihre besten Teilen ins Gesicht drückt und sich vor dem Treffen in ihrem Lieblingsbuch „Die Kunst, einen Mann zu finden“ noch schnell durchgelesen hat, wie sie sich am besten beim ersten Date verhält. – Mein Vater sagt immer: „Die eigene Scheiße stinkt nicht.“)

Was die Damen der Schöpfung jedoch vergessen ist, dass es wegen Ihnen geschieht und zu Ihrem Besten ist.

Ja, wenn Sie ein guter Verführer werden ist dies das Beste, was einer Frau passieren kann.

Sie werden dadurch zu einem besseren Mann: Spannender, interessanter, lustiger.

Kein Langweiler oder 08/15-Durchschnittstyp, sondern jemand, der weiß, wohin er will. Und der sie mitnimmt. Wenn sie brav ist.

Also Jungs, meine Tipp: Bildet euch weiter, macht aus Euch und Eurem Leben das beste, was möglich ist.

Hört mit Fernsehen auf (auch mit den Dokus), mit rauchen, Alkohol (oder reduziert es zumindest), macht mehr Sport und lebt ein spannendes Leben. Werdet dadurch spannender, interessanter, lustiger.

Diese Persönlichkeitsmerkmale eines Verführers sind für Männer und Frauen attraktiv!

Männer wollen mit so einem Typ befreundet sein.
Frauen wollen mit so einem Typ ins Bett.

Ein charmanter, witziger und selbstbewusster Mann ist viel schwerer zu finden als eine überdurchschnittlich schöne Frau.

Schönheit ist vergänglich, ein interessanter Charakter jedoch nicht.

Daher arbeitet an Eurem Charakter, steht zu Eurem Wort und seid die besten, die Ihr sein könnt. Und jedes Mal ein wenig besser…

Und bindet es den Frauen (oder sonstwen) nicht auf die Nase, dass Ihr gerade dabei seid zu lernen, Frauen zu verführen.

Die würden das nicht verstehen. Und wir wollen nicht argumentieren.

Viel Spaß

Markus Dan

5 Kommentare

Eingeordnet unter diverses, Einstellung

Selbstvertrauen und Business

Ich wurde gefragt, ob (sexuelles) Selbstvertrauen auch im Businessbereich helfen kann.

Natürlich!

Ein erfolgreicher Mann hat nicht Selbstvertrauen, WEIL er erfolgreich ist.
Er ist erfolgreich, WEIL er Selbstvertrauen hat.

Preisverhandlungen ohne Selbstvertrauen sind zum Scheitern verurteilt, denn Selbstvertrauen beinhaltet die Fähigkeit, die Konsequenzen von negativen Ergebnissen zu tragen. Und etwas zu riskieren (nicht zu verwechseln mit spielen. Spiel ist reiner Zufall, Risiko muss immer kalkuliert sein und kalkulierbar).

Sexuelles Selbstvertrauen (also das mit dem anderen Geschlecht, beim Ansprechen aber auch beim sog. Eskalieren, also wenn Sie sie länger als normal berühren, sie zum Küssen zu sich ziehen oder anfangen, sie aus ihrem Mini-Rock zu schälen) ist am stärksten mit dem Selbstwert verbunden und mit der eigenen Identität.

Wenn Sie den Mumm haben, eine attraktive, wildfremde Frau auf der Straße anzusprechen, ist es ein Leichtes, vor 100 Menschen eine Rede zu halten.

Aber wenn Sie vor 100 Menschen eine Rede halten können bedeutet das nicht, dass Sie eine attraktive, wildfremde Frau auf der Straße ansprechen können!

Selbstvertrauen gibt Ihnen im Geschäftskontext einfach ein Auftreten und Möglichkeiten, die Sie sonst nicht hätten. Und wenn Sie ein unverschämtes Preisangebot machen und die Dame auf der anderen Seite mit einem süffisanten James-Bond-Lächeln anstrahlen, kann sie nicht wirklich sauer sein…

Und sollte aus dem Geschäft nichts werden (weil Ihr Angebot zu unverschämt war) haben Sie immer noch die Möglichkeit, das Ganze zu wenden: „OK, es sieht so aus, als ob aus dem Geschäft nichts wird… aber das ist absolut nebensächlich, denn ich habe Sie ja dadurch getroffen. Das entschädigt einiges. Hätten Sie irgendwelche moralischen oder sonstigen Bedenken, mit mir mal auf einen Kaffee zu gehen? Ich meine, vielleicht lernt man sich ja da noch besser kennen…“ … oder so ähnlich.

Nur durch Maximales Selbstvertrauen haben Sie auch die Eier, so etwas durchzuziehen… 😉

 

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Einstellung, Selbstvertrauen

Je weniger Erfahrung ein Mann hat, desto leichter lässt er sich von einer hübschen Frau den Kopf verdrehen…

So hart es jetzt auch klingt: Je weniger Erfahrung ein Mann hat, desto leichter lässt er sich von einer hübschen Frau den Kopf verdrehen.

Manchmal öffnet sich zufällig ein Zeitfenster, Mann ist eine gewisse Zeit mit einer Frau gemeinsam recht intensiv zusammen (z.B. lernen, gemeinsames Arbeitsprojekt, Seminar usw.) und dann schließt sich das Zeitfenster wieder.

Wenn das „Zeitfenster“ offen ist muss Mann zugreifen. Meistens jedoch schließt es sich, ohne etwas getan zu haben. Unbefriedigend für beide.

Ob es sich noch mal öffnet oder nicht ist gleichgültig, da es einen Haufen Frauen gibt und es schade um die Zeit/Energie ist, einer einzigen nachzulaufen.

Das Problem, dass die meisten Männer haben, ist einfach: Sie trauen sich nicht, Frauen anzusprechen. Dadurch sind Sie vollkommen vom Zufall abhängig, eine Neue kennenzulernen.

Wenn man im Jahr 3-4 x zufällig eine Frau kennen lernt sind die Chancen eben begrenzt (vor nicht gar zu langer Zeit hatten Männer 3-4 Mal im LEBEN die Chance, eine Frau im gebär- bzw. heiratsfähigen Alter kennen zu lernen… sooo schlecht geht es uns da gar nicht…   )

Was tun?

Beginnen, Frauen anzusprechen! Das ist alles.

So werden sich automatisch neue Türen und Tore öffnen.

Und wenn Mann nun nicht den notwendigen Mumm hat?

Dann muss Mann etwas dafür tun, möchte er nicht den Rest seines Lebens vom Zufall abhängig sein irgendeine Frau zu finden.

Womöglich die Falsche, weil Mann eben zu Kompromissen gezwungen wurde.

Ich kann Ihnen nicht in einem Post beantworten, was zu tun ist, da ich dafür ein eigenes, 6-teiliges CD-Programm gemacht habe: Maximales Selbstvertrauen. (Ich kann dieses Programm wirklich nur jedem ans Herz legen. Danach werden alle Probleme, was das Ansprechen anbelangt, ein für alle Mal gelöst sein!)

Aber was auch immer Sie tun, um dieses Problem zu lösen: SIE MÜSSEN ES LÖSEN, um wirklich glücklich werden zu können.

Nur wenn Sie wissen, dass Sie die Auswahl haben, können Sie vergleichen und wissen, wann der richtige Moment gekommen ist.

Nur dann können Sie Erfahrungen sammeln!

Alles Gute, niemals aufgeben und dran bleiben.

Markus Dan

www.markusdan.com

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉 … mit Geschenk!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Einstellung, Selbstvertrauen

Der „Weiße Schatten“ für mehr Selbstvertrauen

Der Weiße Schatten

Der „Weiße Schatten“ ist eine alte, geheime Übung der Kahunas – hawaiianischer Schamanen und Magier.

Diese Übung hilft Ihnen, Ihr Selbstvertrauen enorm zu steigern!

1.) Erschaffen Sie Ihren weißen Schatten:
Sie benötigen das erste Mal etwa 10 Minuten. Schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus und stellen sich aufrecht vor eine möglichst neutrale Wand. Führen Sie die Übung durch (Sie können sich die Datei auch über Kopfhörer anhören).

2.) Senden Sie Ihren weißen Schatten aus:
Der weiße Schatten ist Ihr ideales Selbst, das keine Angst kennt, das jede Antwort weiß und immer richtig reagiert.
Senden Sie diesen Schatten immer dann raus, wenn Sie in einer Situation sind, in der Sie eine Frau ansprechen wollen.

3.) Üben Sie täglich
Senden Sie täglich so oft wie möglich Ihren weißen Schatten aus. In allen Situationen, egal, ob es um das Ansprechen von Frauen geht oder um andere Situationen, in denen Sie mehr Selbstvertrauen benötigen.

4.) Beginnen Sie, Ihrer Intuition zu folgen
Wenn Sie die Übung einige Zeit machen werden Sie beginnen, einen immer stärkeren Drang zu spüren, die Aktionen Ihres weißen Schattens auszuführen.
Es ist auch eine Übung, mit der Sie Ihre Intuition enorm stärken.

Der weiße Schatten ist ein kleiner Teil meines Programms „Maximales Selbstvertrauen“.

Sie können die gesprochene Anleitung hier anfordern.

 

P.S.: Kennen Sie mal meinen Newsletter? Spiel, Spaß und Spannung pur… 😉 … mit Geschenk!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Selbstvertrauen